Anreise Reykjavik

Kirche Hallgrímskirkja

Heute geht’s nach Reykjavik. Über Frankfurt starten wir nach Keflavik, um dort das Mietauto zu übernehmen und dann 2 Wochen Island zu erkunden.

Schnell haben wir die 150 km aus dem Saarland hinter uns gebracht. Im Platzhirsch, das ist ein Parkhaus in Kelsterbach, indem wir schon seit vielen Jahren unser Auto günstig parken, finden wir schnell einen Platz. Der Shuttle zum Airport ist auch sofort da und so stehen wir sehr zeitig am Check in. Trotzdem hat sich schon eine lange Schlange am Schalter gebildet. Nachdem dann mal auch alle Schalter der Iceland Air geöffnet haben geht’s schneller und bald haben wir unsere Tickets in der Hand. Der Urlaub kann beginnen. Wir fliegen ab Terminal 2. Dort ist ja alles ein wenig kleiner und die Wege kürzer als im großen Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Da die Maschine eine halbe Stunde später als geplant gelandet ist geht es für uns auch erst eine halbe Stunde später los.

20160625_152934_002

Um 14:30 heben wir dann ab. Bei Icelandair geht es etwas sparsamer zu als bei den bisherigen Airlines, mit denen wir geflogen sind. Alles außer Wasser und Kaffee muss bezahlt werden. Egal, mit Cremant wird auf den Urlaub angestoßen – wie immer. Mit Traditionen soll man ja nie brechen. Übrigens, in der Maschine hat auch keiner was zum Essen bestellt. Bei 13 Euro für Fastfood Hühner Curry auch kein Wunder 😉

Das Wetter ist so na na als wir in Keflavik landen. Bevor wir am Band auf die Taschen warten gehen wir schnell noch in den Duty Free, um einen Schlummerdrunk zu kaufen. In Island ist Alkohol ja richtig teuer 😉

Am Ausgang werden wir schon von Ragnar Robertsson, dem Eigentümer von KEFCAR, bei dem wir unser Auto gemietet haben, abgeholt und wir fahren gemeinsam zur Vermietstation nur 5 Minuten vom Flughafen. Dort übernehmen wir unseren Suzuki Grand Vitara. Wir haben uns extra einen Allrad genommen, da wir auch Hochlandpisten fahren wollen.

Reykjavik

Nun geht’s los. Die 50 km nach Reykjavik sind schnell gefahren. Die Straße ist 4 Spurig und führt entlang der Küste. Unsere Unterkunft, das Gest-Inn Guesthouse liegt direkt im Zentrum, nur 2 Minuten von der markanten großen Kirche Hallgrímskirkja, der wir auch sofort einen Besuch abstatten. Dummerweise haben wir aber noch kein Geld getauscht, so dass wir nicht den Turm besteigen können. Macht auch nichts, so laufen wir hinunter Richtung Hafen durch die Fußgängerzone. In den Gassen gibt es schöne kleine Häuser, mit netten Geschäften. Zum Ansehen super schöne Sachen aber zum Kaufen viel zu teuer. Wir fragen uns was die Isländer wohl verdienen, denn vieles ist hier zwischen 30% und 50% teurer als bei uns.

Reykjavik
Reykjavik
Reykjavik
Reykjavik
Strassenszene in Reykjavik
Strassenszene in Reykjavik
Strassenszene in Reykjavik
Strassenszene in Reykjavik
Strassenszene in Reykjavik
Strassenszene in Reykjavik
Haus in Reykjavik
Haus in Reykjavik
EM in Reykjavik
EM in Reykjavik
Cafe in Reykjavik
Cafe in Reykjavik

Im Zentrum findet noch ein Public Viewing statt. Es ist ja EM und Heute spielt Portugal gegen Kroatien. Ein wirklich spannendes Spiel wie wir später mitbekommen. Denn das Spiel läuft immer noch, als wir nach dem Essen dort vorbeikommen. Sehenswert ist auf jeden Fall die Konzerthalle Harpa mit Kongresszentrum direkt am Hafen. Geniale Glasarchitektur mit verrückten Formen und Lichtspielen im Innern.

Harpa in Reykjavik
Harpa in Reykjavik
Harpa in Reykjavik
Harpa in Reykjavik

IMG_6163

Harpa in Reykjavik
Harpa in Reykjavik

Ein Tipp fürs Abendessen ist die Tapas Bar, das ” Tapas Barinn“. Auch nicht wirklich günstig aber den Preis absolut Wert. In einem alten Keller werden richtig gute Tapas gereicht. Bedienungen super Freundlich. Die Portionen überschaubar aber wirklich gut und Seafood top frisch!!

Tapas Barinn
Tapas Barinn
Tapas Barinn
Tapas Barinn
Tapas Barinn
Tapas Barinn

Unterkunft: Gest-Inn Guesthouse. Helles, freundliches, unkompliziertes Guesthouse. Zimmer über 3 Stockwerke. Die Bäder liegen, wie so oft in Island, auf dem Flur. Sehr sauber. Zum Öffnen der Haupttür gibt es einen Zahlencode. Das Frühstücksbuffet ist sehr reichhaltig mit großer Auswahl.

Gest-Inn Guesthouse
Gest-Inn Guesthouse

20160626_073809 20160626_073838